33. Corona-Bekämpfungsverordnung RLP in Kraft


Die 33. konsolidierte Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist seit dem 3. April 2022 in Kraft und gilt vorerst bis zum 23. Juli 2022. 

In der Pressemitteilung von Gesundheitsminister Clemens Hoch vom 29. März 2022 wurde mitgeteilt, dass in den meisten Bereichen in Rheinland-Pfalz ab dem 3. April die 3G-Regelung und die Maskenpflicht entfallen. Dies gilt auch für alle Bereiche der Volkshochschule.

In § 2 (4) Maskenpflicht (33. CoBeLVO) heißt es: „Das Tragen einer Maske nach Absatz 1 wird in geschlossenen Räumen, in denen Personen im Wege des Kunden- oder Besuchsverkehrs oder im Rahmen von Veranstaltungen zusammenkommen, dringend empfohlen“. Ergänzende Informationen siehe auch „Was gilt ab dem 3. April 2022?“

Auch an den Schulen entfallen Maskenpflicht und Testpflicht. Es werden jedoch 2mal pro Woche anlasslose Testungen auf freiwilliger Basis durchgeführt. Sollte in einer Klasse oder Lerngruppe eine Infektion auftreten, müssen weiterhin verpflichtende Testungen an fünf aufeinanderfolgenden Schultagen erfolgen. Siehe auch hier. Diese Regelungen gelten auch für die in den Osterferien stattfindenden Angebote der Volkshochschulen.

 

Da davon auszugehen ist, dass nicht alle Menschen in Ihrer Volkshochschule die neuen Lockerungen begrüßen, stellt sich sicher für viele von Ihnen die Frage, wie mit der Empfehlung der Landesregierung zum Tragen von Masken in § 2 (4)  auf der einen Seite und dem Wegfall der Verpflichtungen auf der anderen Seite umgegangen werden soll. Wir empfehlen dies mit Ihrer Kommune oder Stadt abzustimmen.

 


Zurück